Jahr: 2014

Matthias Joseph de Noël – Kölsches Universalgenie? Stadtarchiv erinnert mit Veranstaltung an Künstler, Sammler und Museumsdirektor

Die rhetorische Frage „Matthias Joseph de Noël – Kölsches Universalgenie?“ steht einer Abendveranstaltung voran, die das Historische Archiv der für die kulturelle Entwicklung Kölns im 19. Jahrhundert so prägenden Person widmet. Sie findet am 20. Januar 2015 um 18:30 Uhr im

Was anderes seh´n – ins Kino geh´n. Eine Veranstaltung am 13.01.2015 um 19 Uhr

Unter dem Titel „Was anderes seh’n – ins Kino geh’n“ steht ein Film- und Vortragsabend, zu dem Köln im Film e.V. und das Historische Archiv der Stadt Köln mit seinen FREUNDEN einladen. Marion Kranen und Irene Schoor von Köln im

Kalender 2015 – Kino Kult Köln

Der Kalender des Historischen Archivs widmet sich in 2015 der „Kinostadt Köln“. Der Titel „Kino Kult Köln“ bringt die Rolle Kölns als Metropole des Lichtspieltheaters treffend auf den Punkt, denn er verleiht dem besonderen Stellenwert des Kinos den verdienten Ausdruck.

Alle Jahre wieder….

… bekommt das Historische Archiv und sein Förderverein die Möglichkeit sich auf dem Weihnachtsmarkt am Roncalliplatz dank der Kölner Weihnachtsgesellschaft zu präsentieren. Vom 1. bis zum 4. Dezember. sind wir von 11 bis 21 Uhr am Stand Nr. 19 am

„Köln und seine Heiligen Drei Könige“ – Vortrag von Winfried Hamelbeck am 18.11.2014

Winfried Hamelbeck und Burkhard von der Mühlen (Raimond Spekkjng CC-BY-SA 4.0)

„Der Dreikönigenschrein hat dreißig Jahre bis zur Fertigstellung gebraucht – dat es für Kölner Verhältnisse doch sehr schnell.“ Einem heiteren, spitzzüngigen, und äußerst kurzweiligen Vortrag gab Pfarrer i. R. Dr. Winfried Hamelbeck gestern Abend im Anschluss an die FREUNDE-Mitgliederversammlung zum

Mitgliederversammlung am 18.11.2014 mit Vortrag von Dr. Winfried Hamelbeck

Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden nicht nur alle FREUNDINNEN und FREUNDE, sondern alle  Interessierten zur zweiten Mitgliederversammlung der FREUNDE des Historischen Archivs der Stadt Köln im Jahr 2014 am Dienstag, den 18. November, 18 Uhr in den Lesesaal des  Archivs am Heumarkt 14

Kölner Spurensuche – Wie unsere Kulturinstitutionen Geschichte machen

Die aktuelle Ausstellung von Prof. Rolf Escher am Heumarkt macht auf faszinierende Weise die Zusammenhänge zwischen den Kölner Kultur- und Gedächtnisinstitutionen deutlich. Schwerpunktmäßig zeigen  die Arbeiten die geschundenen Archivalien und ihre Wiederherstellung im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum, aber das ist nicht

Podiumsdiskussion und Künstlerführung: „Kölner Spurensuche – Wie unsere Kulturinstitutionen Geschichte machen“ – 4. November

Am 4. November 2014, 19 Uhr, lädt das Historische Archiv der Stadt Köln zu einer spannenden Diskussionsveranstaltung an den Heumarkt 14 ein. Im Rahmen der Ausstellung „Rolf Escher. Kölner Fundstücke – eine zeichnerische Spurensuche“, die bis zum 19.01.2015 im Historischen Archiv der Stadt

Einladung zur kunsthistorischen Führung über das Kölner Herbstvolksfest am 06.11.2014 um 17 Uhr – Nachgang an einen tollen Vortrag von Dr. Margit Ramus

Die Veranstaltungsreihe „Geschichte(n) erzählen“ des Fördervereins des Historischen Archivs der Stadt Köln und des Stadtarchivs hatte am 30. September 2014 ein ausgefallenes Thema: Kulturgut Volksfest aus kunsthistorischer Sicht. Die 1951 geborene Kölnerin Margit Ramus promovierte über dieses bis dahin unerforschtes

Nutzerkonferenz 2.0: „Was Köln schon wieder kann“

Trotz Herbstwetter mit Sturmwarnung machten sich am gestrigen Dienstagabend Nutzerinnen und Nutzer des Historischen Archivs auf in den Lesesaal am Heumarkt, um ihre Erfahrungen und Bedürfnisse auszutauschen sowie Lob und Kritik loszuwerden. Sportliche 90 Minuten hatte der unermüdliche Jürgen Keimer