Testament Goldschmieds Thomas Pyell und seine Ehefrau Agnes, 1542

Bestand 110P (Testamente), U S/107

Beschreibung

Datierung: 1542
Maße: 53,0 x 90,5 x 2,5 cm
Pergamenturkunde mit einem angehängten Wachssiegel

Inhalt

Das vorliegende Testament wurde von Thomas Pyell, Goldschmied, und seiner Ehefrau Agnes Hannemans, Bürger und Bürgerin zu Köln, ausgestellt. Beurkundet wurde das Testament vor dem Notar Herman Sobbe. Es ist ein gegenseitiges Testament als Schenkung unter Lebenden. Es werden jeweils 3 Albus für den Papst, den Erzbischof von Köln und den Bau des Doms verfügt. 10 Gulden für den Bruder des Thomas, Henrich Pyell. 30 Gulden für die Schwester der Agnes, Iryngen Hannemans. 10 Gulden für Herbert Bellendorp. Außerdem wird eine Regelung zu Renten und Zinsen der Geschwister der Agnes getroffen, sowie eine Sicherstellung der Renten der Agnes. Weiterhin wird die Vorsorge für die Erziehung [etwaiger] Kinder und die Sicherung des Eigentumsrechts [etwaiger] Kinder geregelt. Das Testament wurde im Schöffenschrein hinterlegt.
Zeugen dieses Rechtsaktes waren Hans vann Tybergh, Fladenbäcker, und Daem van Berndorf. Darüber hinaus ist dieses Testament auch noch zusätzlich besiegelt mit den Siegeln des Baltasar van Kerpen und Tillmann vann Spegel, beide Schöffen zu Köln.

Konservatorische Massnahmen

Gesamtes Stück

  • Trockenreinigung

Siegel

  • Brüche und Bruchkanten sichern

Pressel

  • Glätten und Ordnen

Montierung/Verpackung

10% Materialkosten
10% Verwaltungs- und Transportkosten