Teilnahme israelitischer Kinder an christlichen Schu-len, Aufschlüsse über das jüdisches Schul- und Kul-tuswesen, 1823 und 1843

Bestand 400 (Zentralregistratur des Oberbürgermeisters vor 1883), A 789

Beschreibung

Datierung: 1823, 1843
Maße: 37,9 cm * 28 cm * 1,5 cm
Umfang: 18 Blatt
Akte mit preußischer Fadenheftung und Umschlag aus blauem Karton, Blätter zum Teil mit Oblatensiegeln und Prägestempeln

Inhalt

Diese Archivalie beinhaltet staatliche Vorschriften für Schulen der jüdischen Gemeinden. Zudem werden hier Vorschriften festgehalten, die die Aufnahme von Kinder jüdischen Glaubens an christlichen Schulen ermöglichen. Im frühen 19. Jahrhundert war das Schulwesen noch konfessionell ausgerichtet.

Konservatorische Massnahmen

• Trockenreinigung
• Nassbehandlung
• Entfernen von Klebebändern und Klebstoffresten
• Rissschließung und Sicherung
• Fehlstellenergänzung
• Neuheftung

Verpackung
10% Materialkosten
10% Verwaltungs- und Transportkosten