Protokollum Senatus de Anno 1750

Bestand 10 (Ratsprotokolle), A 197

Beschreibung

Datierung: 1750
Maße: 21,5 cm x 32,0 cm x 7,0 cm
Einband: Pergamentband mit Pappdeckeln, Klappe und Schließenbändern; Klappe innen mit Marmorpapier bezogen
Buchblock: Papier

Inhalt

Das vorliegende Ratsprotokoll umfasst kurze Einträge/Kurzprotokolle von Beschlüssen, die der Rat der Stadt Köln im Zeitraum 24.12.1749 bis 23.12.1750 gefasst hat.
Einen Rat gibt es in der Stadt Köln schon seit knapp 800 Jahren. Die Überlieferung der Ratsprotokolle im Historischen Archiv ist eine geschlossene Reihe und setzt 1396 mit der Formulierung des Verbundbriefes und der damit verbundenen ersten städtischen Verfassung ein. Sie endet 1798 mit der Einverleibung der Stadt in französisches Staatsgebiet und der Auflösung der bis dahin bestandenen reichsstädtischen Ordnung.
Aufgrund der lückenlosen Überlieferung der Ratsprotokolle (von 1396 bis Anfang 16. Jahrhundert auch Ratsmemorial genannt) stellt dieser Bestand eine Kernüberlieferung des Historischen Archivs dar und ist sowohl für die Erforschung der Verfassungsgeschichte der Stadt Köln als auch für die Familienforschung eine enorm bedeutsame Quelle.

Konservatorische Massnahmen

  • Trockenreinigung
  • Feuchtreinigung
  • Entfernen von Klebstoffresten
  • Sichern/festigen des Bezugsmaterials
  • Sichern des Titelschildes
  • Glätten der Deckelpappen
  • Rissschließung/Stabilisierung
  • Fehlstellenergänzung
  • Verstärken der Vorsätze
  • Sichern der Kapitalbünde
  • Verpackung

10% Materialkosten
10% Verwaltungs- und Transportkosten