Passionale sanctorum, vol. III, um 1463

Bestand Best. 7010 (Handschriften (Wallraf)), 164A

Beschreibung

Datierung: um 1463
Maße: 30,5 cm x 24,0 cm x 9,3 cm
Vegetabil geprägter Vollledereinband mit figürlicher- und ornamentaler Prägung sowie Buckeln, Schließen und Ecken aus Messing.
Buchblock aus Papier und Pergament mit Fleuronnée und Zierinitialen sowie verzierten Buchsta-ben.
Umfang: 213 Blatt

Inhalt

Die Handschrift mit dem Titel „Passionale sanctorum, vol. III“ ist eine um 1493 in Köln entstandene Handschrift mit zahlreichen Zierelementen und bildet den 3. Teil von insgesamt ursprünglich 4 Teilen der „Passionale sanctorum“. Teil 1 und Teil 4 befinden sich ebenfalls im Historischen Archiv der Stadt Köln. Der 2. Teil galt bereits im 17. Jahrhundert als verschollen. Er konnte schon damals nicht mehr in der Bibliothek des Klosters aufgefunden werden. Die Schrift selbst sowie der prachtvolle Ledereinband aus dem 15. Jahrhunderts stammen aus der Werkstatt des Chorherrenklosters Herrenleichnam in Köln. Viele Teile der Handschrift konnten einem gewissen Symon Colonie zugeschrieben werden, andere Textteile sind von anderen Schreibern des Klosters Herrenleichnam. Die Schrift war für den „hauseigenen“ Gebrauch bestimmt.
Das Passional ist eine Sammlung von Heiligenlegenden, die sich sowohl mit dem Leben Marias und Jesu sowie der Passion Christi befasst, als auch mit Legenden der Aposteln und Heiligen. In diesem Band werden unter anderem das Leben des Athanasius des Großen, Statthalter von Alexandrien und Kirchenvater, oder das von Cyprian von Karthago, ebenfalls Kirchengelehrter, abgehandelt.

Konservatorische Massnahmen

Die Restaurierung der Handschrift wurde bereits vor dem Einsturz des Historischen Archivs begonnen. Risse und Fehlstellen im Buchblock wurden geschlossen und der Buchblock neu geheftet. Ausstehend ist die Restaurierung des Einbandes.

• Trockenreinigung
• Holzdeckel kitten
• Bezugsmaterial sichern und festigen
• Rückenleder ergänzen
• Alte Klebstoffreste von Buchdeckel und Bezugsmaterial entfernen
• Montierung von Fragmenten
• Verpackung

10% Materialkosten
10% Verwaltungs- und Transportkosten