Monat: September 2014

„Kulturgut Volksfest“ – Vortrag der Schaustellerin und Kunsthistorikerin Margit Ramus am Dienstag, 30.09.2014

Karussells und andere Volksbelustigungen betrachtet und analysiert Margrit Ramus aus kunsthistorischer Sicht. Ihr Vortrag setzt mit der Gründung der ersten Manufaktur für den professionellen Karussellbau 1883 durch Fritz Bothmann ein und endet Anfang des 21. Jahrhunderts. Sie zeigt, dass die

Schmidt-Czaia unterzeichnet Weimarer Appell

Im Rahmen des 10. Nationalen Aktionstages zur Erhaltung des Schriftlichen Kulturgutes wurde am 30.8. in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar der Weimarer Appell – auch von Bettina Schmidt-Czaia, Leitende Direktorin des Historischen Archivs der Stadt Köln – unterzeichnet. http://www.klassik-stiftung.de/index.php?id=1584 Er fordert,

Die Wiedergeburt eines Archivs – Fahrt nach Münster für Freunde und Archivinteressierte

Kölner und westfälische Geschichte sind seit jeher eng verknüpft. Die Ausstellung „Westfalen hilft Köln – Die Wiedergeburt eines Archivs“ im Stadtmuseum in Münster präsentiert besondere mit Westfalen in Bezug stehende Archivalien des Historischen Archivs. Sie dokumentieren die historischen Verflechtungen zwischen

Veranstaltungsübersicht

Hier finden Sie die Übersicht unseres Veranstaltungsprogramms für das 2. Halbjahr 2014. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Die andere Eifel – Zweitägige Reise mit und von Martin Stankowski am 19. und 20.10.2014

Der Förderverein bietet nicht nur seinen Mitgliedern sondern allen wanderbegeisterten und kulturinteressierten Menschen eine kulturelle Wanderung in und durch die Eifel einer ganz besonderen Art an. Fur Rheinlander ist die Eifel ein Gebiet am Rande: am Rande des Rheinlands, am Rande

„Die Heiligen Drei Könige – Botschafter für Köln wie das Dreigestirn, 4711 oder der FC?“ – Vortrag am 9. September 2014 von Ingeborg Arians

Welche Rolle spielen die Heiligen Drei Könige in der Repräsentation der Stadt Köln? Dieser Frage geht Ingeborg Arians nach, die seit über 27 Jahren mit ihrem Team die Veranstaltungen und Empfänge im Rathaus organisiert und den Bereich „Freud und Leid“