Poolpatenschaft Wallraf

Wallraf

Der berühmte Kölner Kunstsammler Ferdinand Franz Wallraf (1748–1824) ist den meisten Kölnerinnen und Kölnern schon einmal begegnet. 1824 vermachte er seine umfangreiche Sammlung von Kunst- und Kulturgütern der Stadt Köln und legte damit den Grundstein für die heutige Kölner Museumslandschaft. Darüber hinaus hat sich Wallraf Zeit seines Lebens aktiv für seine geliebte Heimatstadt Köln eingesetzt. In seiner Funktion als Rektor der alten Kölner Universität setzte er sich zum Beispiel für eine Reform des Schulwesens ein und ganz im Sinne der Aufklärung legte er Wert darauf, dass Bildung kein Privileg der Oberschicht sei. Während der Franzosenzeit wurde er mit den Planungen des Melaten Friedhofs beauftragt und war an der Umbenennung einiger Straßen in Köln beteiligt. Zudem befand er sich im regen Austausch mit anderen berühmten Gelehrten seiner Zeit, wie beispielsweise Friedrich Schlegel oder Johann Wolfgang von Goethe.

Das Historische Archiv der Stadt Köln überliefert den privaten Nachlass des Kunstsammlers und Intellektuellen Ferdinand Franz Wallraf sowie zahlreiche städtische Akten zum Verbleib seiner Sammlung in den städtischen Kultureinrichtungen.