Archivpatenschaften

Urkundenrepertorium, 1408-1409

Als Repertorium oder Findbuch bezeichnet man im Archivwesen ein Verzeichnis von Schriftstücken oder, wie im vorliegenden Fall, von Urkunden. Die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Bericht der Pilgerreise des Arnold von Harff, 16. Jh.

Bei dieser Handschrift aus dem 16. Jh. handelt es sich um die Reisebeschreibung des Ritters Arnold von Harff, welcher im 15. Jh. zu einer Pilgerreise…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Lehrbuch für den Beichtunterricht, Anfang 16. Jh.

Die im 16. Jh. entstandene Handschrift wurde in französischer Sprache verfasst. Es handelt sich um ein Lehrbuch für den Beichtunterricht. Ehe die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Schüler-Zeugnisse, 1671 – 1680

Die Handschrift stammt aus der Überlieferung des Gymnasium „Tricoronatum“, dem Vorläufer des heutigen Dreikönigsgymnasiums. Mit seiner nahezu…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Ordnungen der Stadt Köln zum Münzwesen – 1343-1786

Diese Akte ist eine wichtige Quelle für die Erforschung der Kölner Wirtschaftsgeschichte. Köln zählte im Mittelalter zu den wichtigsten…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


vergeben

Schandbrief: Bernhart van Wauer schilt durch öffentlichen Anschlag Johan Breyde, 1464

Bei der vorliegenden Urkunde handelt es sich um einen sogenannten Schand- bzw. Scheltenbrief. Mit einem solchen Brief konnten Bürger Verfehlungen…

Patenschaftssumme: 1000 €


Wein-Accise (Röder-Rechnungen), 1563-1565

Der umfangreiche Bestand mit Rechnungsbüchern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit stellt eine wichtige Quelle zur Erforschung des…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Geburtenregister, 1840

Die Geburtenregister im Stadtarchiv Köln sind neben den Heirats- und Sterberegistern ein Teilbestand der Standesamtsregister. Standesamtsregister…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Erzbischof Bruno II. von Köln bekundet Schenkung, 1135

Die Urkunde stammt aus dem frühen 12. Jahrhundert und darf sich somit zu den ältesten Urkunden aus der Überlieferung der Stiftskirche St. Kunibert…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Einnahme des 10., 20. und 100. Pfennigs, 1717-1784

Der umfangreiche Bestand mit Rechnungsbüchern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit stellt eine wichtige Quelle zur Erforschung des…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Einnahme der Freitags-Rentkammer aus Zapf- und Tranksteuer, 17.-18. Jh.

Der umfangreiche Bestand mit Rechnungsbüchern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit stellt eine wichtige Quelle zur Erforschung des…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Erzbischof Bruno II. von Cöln bekundet Stiftung, 1134

Die Urkunde stammt aus der Überlieferung der Kirche St. Kunibert, welche bis heute zu den berühmten 12 romanischen Kirchen Kölns gezählt wird. Es…

Patenschaftssumme: 1000 €


Protokollum Senatus de Anno 1750

Das vorliegende Ratsprotokoll umfasst kurze Einträge/Kurzprotokolle von Beschlüssen, die der Rat der Stadt Köln im Zeitraum 24.12.1749 bis…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Beschlagnahmung eines Hauses durch Jak. Rueps, 1431

Zwei Schöffen von Brügge bekunden die gerichtliche Beschlagnahmung eines den Erben des Eberh. van Meghen gehörigen Hauses in Brügge samt dem…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Zapf-Accise, 1611-1612

Der umfangreiche Bestand mit Rechnungsbüchern aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit stellt eine wichtige Quelle zur Erforschung des…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Neubau des Bürgerhospitals, 1843-1847

Um die Kölner Bürgerinnen und Bürger sowie vor allem seine Soldaten mit einer professionellen medizinischen Versorgung behandeln lassen zu können…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


vergeben

Gräfin Margarethe von Flandern und Hennegau, 1252

Mit dieser Urkunde verkünden die Gräfin Margarethe von Flandern und Hennegau sowie ihr Sohn Guido auf Gesuch Hermann Hoyers von Lübeck, eines…

Patenschaftssumme: 1000 €


Akten über Operateure, 1724-1752

Die alte Universität zu Köln wurde am 21. Mai 1388 als vierte Universität im Heiligen Römischen Reich nach der Karls-Universität Prag (1348),…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Testament Goldschmieds Thomas Pyell und seine Ehefrau Agnes, 1542

Das vorliegende Testament wurde von Thomas Pyell, Goldschmied, und seiner Ehefrau Agnes Hannemans, Bürger und Bürgerin zu Köln, ausgestellt.…

Patenschaftssumme: 500 €


Handbuch der Provisoren, 1395-18. Jh.

Die mittelalterliche Handschrift ist Teil der Überlieferung der alten Kölner Universität. Die ältesten Eintragungen stammen bereits aus dem…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Stelle des Stadtchirurgen, 1736, 1748

Die alte Universität zu Köln wurde am 21. Mai 1388 als vierte Universität im Heiligen Römischen Reich nach der Karls-Universität Prag (1348),…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Testament der Catharina Gelenij, Ehefrau des Diethrich Heiser, 1671

Die Urkunde ist auf den 11. Mai 1671 datiert. Es handelt sich um ein Testament der Catharina Gelinii, Ehefrau des Diethrich Heiser und später des…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Mitgliederverzeichnis der Marien-Sodalität, 1576-1588

Bei dem hier vorliegenden Amtsbuch handelt es sich um ein Mitgliederverzeichnis der Marien-Sodalität der Jesuiten für den Zeitraum 1576-1588. Die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Erzbischof Friedrich I. von Cöln bekundet Schenkung, 1116

Die Pergamenturkunde stammt aus dem frühen 12. Jahrhundert. Erzbischof Friedrich I. von Köln bestätigt der Kirche St. Kunibert die Schenkung…

Patenschaftssumme: 500 €


Plan Jabachsches Haus, 1908

Dieser gedruckte Plan zeigt den Treppenturm im Jabachschen Haus, das bald darauf abgerissen wurde. Entstanden ist der Plan im Juli 1908.…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Bürgeraufnahmebuch (Gebührenrechnung), 1570-1615

Bei dem hier vorliegenden Amtsbuch handelt es sich um eine Auflistung von eingenommenen Gebühren, die ein Einwohner Kölns entrichten musste, wenn…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Testament des Conrait van Geylenkirchen und seiner Ehefrau Elisabeth, 1548

Diese Urkunde ist ein Testament, das in einem Haus im Kirchspiel St. Martin am 18. April 1548 beurkundet wurde. Der auf dem Sterbebett liegende…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Rheinisch-Thüringisch-Sächsischer Güterverkehr, 1878

Die hier vorliegende Akte ist eine von insgesamt drei zusammengehörigen Akten aus dem Bestand 1028 „Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft“. Die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Rheinisch-Thüringisch-Sächsischer Güterverkehr, 1878-1879

Die hier vorliegende Akte ist eine von insgesamt drei zusammengehörigen Akten aus dem Bestand 1028 „Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft“. Die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Rheinisch-Thüringisch-Sächsischer Güterverkehr, 1879-1880

Die hier vorliegende Akte ist eine von insgesamt drei zusammengehörigen Akten aus dem Bestand 1028 „Rheinische Eisenbahn-Gesellschaft“. Die…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Feldkassel: Grundriß einiger zu Feldkassel gelegenen und dem kl. Geisthaus gehörenden Hof u. Ländereien, 1783

Der Plan zeigt die dem Orden „Kleines Geisthaus“ zu Köln gehörenden Ländereien in Feldkassel. Ein solcher Plan wurde häufig bei…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Pläne von St. Goar, Anfang 18. Jh.

Ansichten und Grundrisse zum Bau der Residenz der Gesellschaft Jesu in St. Goar.…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Streitschlichtung durch Rainald von Dassel

Der Kölner Erzbischof Reinald von Dassel (dem Köln auch die Drei Könige zu verdanken hat) schlichtet mit dieser Urkunde einen Streit zwischen den…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Turmbuch, 1600-1602

Helfen Sie mit ein Stück Kölner Kriminalitäts- und Justizgeschichte zu bewahren und werden Sie Restaurie-rungspate oder Restaurierungspatin für…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Rechnungswesen Kriegsgefangenenheimkehr, 1919-1920

Nach den erhobenen Zahlen des Deutschen Roten Kreuzes gerieten im Ersten Weltkrieg schon acht Millionen Soldaten und zwei Millionen Zivilpersonen in…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Karte des Bergerbusches und des Möllenbusches bei Grevenbroich, 1758

Karte des Bergerbusches und des Möllenbusches bei Grevenbroich, aufgenommen vom kurkölni-schen Landmesser Franz Drost.…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Schreinsbuch Liber secundus, 1233-1386

Bei der vorliegenden Pergamenthandschrift aus dem 13. Jh. handelt es sich um ein Schreinsbuch, eine vormoderne Form des heutigen Grundbuchs. Geführt…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Urkunden Kopiar, 1434-1458

Das Kloster der Kreuzbrüder entstand durch eine 1307 von Erzbischof Heinrich II. von Virneburg gestattete Niederlassung rheinischer Kreuzbrüder in…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Verkauf einer Erbschuld, 1573

Die vorliegende Pergamenturkunde aus dem Jahr 1573 dokumentiert ein für das Mittelalter durchaus gän-giges Geschäftsmodell. Um die eigene Existenz…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Schreinsbuch Ad portam, 1303-1397

Bis ins 18. Jh. hinein war die Stadt Köln in verschiedene Schreinsbezirke unterteilt. In jedem Bezirk gab es eine Schreinsbehörde, die sich vor…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Plan Neuß-Grimlinghausen, 1776

Neuß-Grimlinghausen: Plan der am Rhein bei Grimlinghausen bis an die Häuser von Kur und Clasen gelegenen Ländereien.…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Einfuhr-Accise, 1549 – 1562

Die vorliegende Akte wurde Mitte des 16. Jahrhunderts in einer der beiden kölnischen Hauptkassen, der sogenannten Freitagsrentkammer, als…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Freundschaftsbündnis zwischen dem französischen König Karl VIII und der Hanse, 1484

Das Urkundenkonvolut in französischer Sprache stammt aus dem Jahr 1484 und entstand im Zuge der Vereinbarung eines Freundschaftsbündnisses zwischen…

Patenschaftssumme: 2000 €


Plan Alpen, Landkreis Moers, 18. Jh.

Plan der Feldmark Huck, stadtkölnische Domäne in der Bürgermeisterei Alpen, Landkreis Moers aus dem frühen 18. Jahrhundert.…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Turmbuch (Liber captivorum), 1557 – 1560

Bei dem Band handelt es sich um ein sogenanntes Turmbuch für die Jahre 1557 bis 1560. Der Begriff Turmbuch leitet sich von den Türmen der Kölner…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Prozess Fahrbeerbte gegen die Königliche Regierung, 1830 – 1848

In der vorliegenden Akte aus dem Bestand Handel geht es um einen Prozess der Fahrbeerbten gegen die Königliche Preußische Regierung. Fahrbeerbte…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Prozess Fahrbeerbte gegen die Königliche Regierung, 1824 – 1829

In der vorliegenden Akte aus dem Bestand Handel geht es um einen Prozess der Fahrbeerbten gegen die Königliche Preußische Regierung. Fahrbeerbte…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Prozess Fahrbeerbte gegen die Königliche Regierung, Kassation des Urteils, 1828 – 1830

In der vorliegenden Akte aus dem Bestand Handel geht es um einen Prozess der Fahrbeerbten gegen die Königliche Preußische Regierung. Fahrbeerbte…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Album mit Siegelmarken, 20. Jh.

Siegelmarken oder Briefverschlussmarken auf Papier wurden in Deutschland um 1870 eingeführt. Sie ersetzten das zuvor übliche Wachssiegel beim…

Patenschaftssumme: 500 € mehr Details


Stift St. Georg: Immunität und Klausur, 17.-18. Jh.

Die Akte enthält eine Sammlung von Vorgängen, die im 17. und 18. Jahrhundert in der Kölner Stadtverwaltung zum Stift St. Georg entstanden sind.…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


Darlehen des Erzbischofs Walram von Jülich, 1343

Mit dieser Urkunde bestätigt der Kölner Erzbischof Walram von Jülich, dass Georg dem Fleischmenger und seiner Ehefrau Bele, beide Kölner Bürger,…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Das Mobiliar des Hospitals Geisthaus, 1800

Bei der hier abgebildeten Akte handelt es sich um ein Stück aus der sogenannten „Armenverwaltung“. Die Überlieferung umfasst Unterlagen ehemals…

Patenschaftssumme: 500 €


Protokoll von Zeugenverhören, um 1450

Es handelt sich um ein voluminöses Protokoll von Zeugenverhören in einem Prozess, der um 1450 in der Stadt Köln größeres Aufsehen verursachte.…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Sammelband zum Gülich-Aufstand, 17. Jh.

1680 kochte in Köln der Volkszorn. Unter dem Wortführer Nikolaus Gülich ging man gegen Amtsmissbrauch und Bestechlichkeit von Bürgermeistern und…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Dom Kartular, 1651

Ein Kartular ist eine andere Bezeichnung für ein Kopiar. Bei einem Kopiar handelt es sich um eine Quelle, die Texte von Urkunden und Briefen des…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Protokollbuch der Lehnkammer der Abtei Groß St. Martin, 1695 – 1791

In diesem Protokollbuch hat die Abtei Groß St. Martin in den Jahren 1695 bis 1791 v.a. die Nutzung ihres Grund- und Häuserbesitzes in der Stadt…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Maria im Kapitol, St. Marien-Bruderschaft, 14. – 17. Jh.

Es handelt sich um das Buch einer Bruderschaft beim Kölner Stift Maria im Kapitol. In solchen Bruderschaf-ten organisierten sich fromme Laien oft im…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Urkundenrepertorium, 15. Jh.

Bei diesem Band handelt es sich um ein Urkundenverzeichnis der Stadt Köln aus dem späten 15. Jahrhundert für die sog. Kapseln A-O, also nur für…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Dienstsoldquittung

Bei der Urkunde aus dem Jahr 1476 handelt es sich um eine sogenannte Soldquittung. Eine Gruppe von 29 Personen quittiert hier der Stadt Köln den…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Mischbuch der Familie von Groote, 1701-1707

Es handelt sich um ein Rechnungsbuch aus der Kölner Kaufmanns- und Patrizierfamilie von Groote. In diesem sogenannten Mischbuch sind…

Patenschaftssumme: 4000 € mehr Details


Urkunde über die Beschlagnahmung von Gütern, 15. Jh.

Lodewijc van Zarren und Jan Dreelijng, Schöffen zu Brügge, bekunden, dass Inghelbrecht van Aerpen das Gut „Neue Herberge“, das einen Teil des…

Patenschaftssumme: 1000 € mehr Details


vergeben

Wappenbuch Kölner und rheinischer Familien, 16. Jh.

Bei der hier vorliegenden Handschrift handelt es sich um ein Wappenbuch mit Wappen von Kölner und anderen, meist rheinischen Familien. Bei den…

Patenschaftssumme: 2000 €


Journal des 100. Pfennig, Anfang 18. Jh.

Das Rechnungsbuch ist ein Journal über die Einnahme des 100. Pfennigs. Der 100. Pfennig war eine direkte Steuer (d.h. eine Kopf- oder Haussteuer)…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Registraturen der Mittwochsrentkammer, Anfang 18. Jh.

Bei der Akte 131 aus dem Bestand 70 Rechnungen handelt es sich um eine Art Registraturbuch der
Mittwochsrentkammer. Hier wurden alle…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details


Aktenkonvolut Reichskammergericht von 1772

In der vorliegenden Akte wird ein Erbschaftsstreit der Eheleute Joseph Merken und Johann Hubert Sommer gegen die Eheleute Johann Joseph Hackenbroich…

Patenschaftssumme: 2000 € mehr Details