Plakate zwischen Kunst und Kommerz – Vortrag von Kunsthistoriker René Grohnert

Ausstellungseröffnung. Rechte: Elke Wetzig/CC-BY-SA-3.0

Ausstellungseröffnung. Rechte: Elke Wetzig/CC-BY-SA-3.0

Der Leiter des Deutschen Plakat Museums in Essen, René Grohnert, macht das Plakat im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz zum Thema seines Vortrags am Dienstag, 25. März 2014, um 19 Uhr. Der Museologe und Kunsthistoriker illustriert im Lesesaal des Historischen Archivs, Heumarkt 14, die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Kunst und Plakaten im Wandel der Zeit. Dabei spannt Grohnert einen historischen Bogen von der Veränderung des Designs unter dem Einfluss der sich entwickelnden Drucktechnik. Dabei kommen der Buchdruck, die Farblithografie und der Offsetdruck zur Sprache. Die neuen technischen Möglichkeiten beeinflussten den gestalterischen Umgang mit Farben, Bildern und Texten.

 

Die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr und mittwochs von 9 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt kostenlos.

 

Der Vortrag gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung „Geschichte – Nostalgie – Kult: Die Kölner Sporthalle im Plakat“, die noch bis zum 25. April 2014 im Archiv zu sehen ist. Die Kult gewordene Kölner Sporthalle als Vorgängerin der LANXESSarena wurde vor 15 Jahren gesprengt. 50 verschiedene Veranstaltungsplakate und interaktive Medienstationen erzählen im Ausstellungsraum des Stadtarchivs die Geschichte der Sporthalle.

Veröffentlicht in Aktuell, Veranstaltungen