25.000 Euro für das Stadtarchiv – Spende des Fördervereins zum fünften Jahrestag des Einsturzes

Raimond Spekking CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)

Raimond Spekking CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)

Aus Anlaß des anstehenden 5. Jahrestag des Einsturzes des Historischen Archivs der Stadt Köln haben Burkhard von der Mühlen, Vorsitzender, und Dr. Joachim Schmalzl, Schatzmeister der „Freunde“, am 20.02.2014 gegenüber der Presse auf die Vereinsaktivitäten der vergangenen Jahre zurückgeblickt und ein Resümee der für das Archiv geleisteten Unterstützung gezogen. Insgesamt hat der Verein seit dem Einsturz stolze 915.000 € für das Archiv gesammelt.

Daneben wagten die beiden Protagonisten einen Blick in die Zukunft. Insbesondere appellierten sie an die Zuständigen in Verwaltung und Politik, den Neubau des Archivs am Eifelwall ohne weitere Verzögerungen zu verfolgen und möglichst bald den Baubeschluss zu fassen.Die FREUNDE übergaben im Rahmen des Termins einen Scheck in Höhe von 25.000 € an Archivdirektorin Dr. Bettina Schmidt-Czaia.

Artikel in der Kölnischen Rundschau

Klicken Sie auf das Bild, um den Artikel der Kölnischen Rundschau anzusehen.

Dieses Geld wird in ein Stellwandsystem für Ausstellungen und ein sogenanntes Content Management System für die Touchscreens im Ausstellungsraum am Heumarkt investiert. Damit kann das Archiv zukünftig Ausstellungen attraktiv am Heumarkt und flexibel an anderen Orten in der Stadt präsentieren und die Breite und Qualität seiner einzigartigen Bestände vermitteln.

 

Veröffentlicht in Aktuell, Projekte