Unterdrucktisch in Buchkeilform angeschafft

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der „Freunde des Historischen Archivs“ sind ab April Restaurierung und Konservierung von Büchern mit flüssigen Medien in gebundenem Zustand möglich. Die Restaurierungswerkstatt hat nun einen Unterdrucktisch in Form eines Buchkeils. Die für die Maßnahme notwendige Feuchtigkeit wird mittels Unterdruck direkt nach dem Einbringen wieder abgesaugt, so dass unerwünschte Reaktionen des Materials, die durch längere Einwirkzeiten entstehen, nicht auftreten können. Möglich ist damit, die Objekte zu wässern, puffern, nachzuleimen, zu kaschieren, zu bleichen oder kleinere Fehlstellen anzufasern.
Ein weitere Vorteil ist, dass der Buchblock nun nicht mehr aufgelöst werden muss.

Der Unterdrucktisch ist in Form eines Keiles gestaltet. Während das Buch gut abgestützt ist, wird der Keil jeweils unter der zu behandelnde Seite eingeführt. Die Ablagefläche für das Buch ist geneigt (verstellbar), wodurch die einzelne zu behandelnde Seite bei eingeschobenem Buchkeil waagrecht auf der Arbeitsfläche zu liegen kommt. Diese Ablagemöglichkeit verringert den Öffnungswinkel des Buches und entlastet so den Buchrücken. Eine Blatthalterung aus Plexiglas verhindert das Zuschlagen der Seiten im geöffneten Zustand. Durch verschiedene verstellbare Elemente kann die Einstellung des Buchkeils optimal an das Buch angepasst werden.

Vorteile

Die Vorteile bei der Verwendung eines Buchkeils liegen vor allem in der hohen Zeitersparnis, da ein Auseinandernehmen und späteres Neueinbinden des Buches wegfällt. Im Besonderen ist die Bearbeitung von Büchern möglich, bei denen lediglich einige Seiten behandelt werden müssen, wofür ein Auseinandernehmen ein zu großer Aufwand wäre.

Für die Behandlung von teilweise mit Tintenfraß geschädigten Büchern ergeben sich weitere Vorteile:

  • Vorhandene Bruchstücke werden durch Unterdruck fixiert bis sie stabilisiert sind; eine nahezu verlustfreie Behandlung
  • Schädliche Säure und Metallionen werden beim Auswaschen direkt vom Objekt wegtransportiert.
Veröffentlicht in Aktuell, Projekte